Welcher Arzt/Ärztin tut Ihnen gut?!

Seit Beginn meiner Praxistätigkeit habe ich vermieden, zu Beginn eines Gesprächs "Was fehlt Ihnen?" zu sagen. Bereits im Verlauf des ersten Kontakts wird dagegen wichtig, die Frage aufzuwerfen "Was tut Ihnen gut?!" (Lesen Sie dazu auch meine Seite über Genuss und Schuldgefühle in der Medizin: http://www.dr-walser.ch/genuss.htm). Die Hausarztarbeit beginnt bereits vor der Sprechstunde. Wenn ich …

Ballaststoffe und unsere Darmflora

Geschrotetes Vollkorn und nur fermentierte Milchprodukte - und wenig bis keine Backwaren (Brot, Gebäck, Patisserie, ...) wirken stark antientzündlich! Wer mit einem ausgiebigen Frühstück - und viel Zeit den Tag beginnt, hat ein deutlich verringertes Herzinfarktrisiko! Dies gemäss verschiedener grossen Studien (Lit.1). Diejenigen Männer, die das Frühstück ausliessen, hatten dabei ein 27% höheres Risiko, einen …

Abnehmen mit Low-Carb, Weglassen aller Zwischenmahlzeiten und Kurzfasten!

Eine kohlenhydratarme Ernährung zum Abnehmen ist erfolgreicher als eine fettarme. Dies bestätigen nun auch Studien (zum Beispiel: http://www.dr-walser.ch/low_fat_low_carb_evimed.pdf). Menschen, die Low-Carb essen, nehmen täglich weniger Kalorien zu sich und verlieren dementsprechend dreimal mehr Gewicht. Sie reduzieren zudem wirklich ihre Körperfettmasse (im Gegensatz der Menschen mit fettarmer Diät, die auch an Muskelmasse verlieren). Es gibt noch …

ANTI-AGING

Wie kann man lange leben, ohne körperlich und psychisch abzubauen?! Zuerst mal: man sollte statt Anti-Aging besser Pro-Aging oder Better-Aging sagen.   was wirkt nun wirklich? Eine Untersuchung der Harvard Medical School, eine der längsten und umfassendsten (60 Jahre Beobachtung von gegen 1000 Frauen und Männer!) zeigt, was Menschen, die im Alter von 80 zufrieden …

Grenzerfahrungen

In der ersten Hälfte unseres Lebens hat unser Immunsystem sehr viel harte Arbeit (mit all den vielen Stoffen und Eiweisse, die es neu kennenlernen muss - darunter sehr viele sog. Radikale, also Stoffe, die schnell oxidieren und uns belasten.) und gibt häufig auch eine zu grosse Immunantwort darauf (man denke nur an die vielen Hautausschläge …

Stress, Spannung, nervös: den Parasympathikus stärken!

Für uns Westler - im Dauerstress und ohne Ruhe lebend - ist die Stärkung der parasympathischen Seite des Vegetativen Nervensystems meist der wichtigere Teil, da durch unser spannungsvolles Leben der Sympathikus viel zu stark aktiviert ist (sog. Sympathikotoniker). Natürlich existieren aber auch Menschen, deren Sympathikus zu schwach aktiviert ist (sog. Vagotoniker, da der Vagus der …

Warum ein flacher, schöner Bauch entspannt sein sollte!

Warum man im Alltag die äusseren (tastbaren) Bauchmuskeln mit Vorteil entspannt loslassen - und nur die tiefste Schicht (den Transversus-Muskel) gebrauchen sollte: Wir Menschen neigen im Leben zur steten Verkürzung im Oberkörper an der Vorderseite und entwickeln im Alter häufig einen Rundrücken, da wir noch immer den Oberkörper eines Vierbeiners besitzen. Diese haben sinnvollerweise die Hinterwand des …