Optimale Eisentherapie

Immer zuerst oral!Leiden Sie an einer Eisenmangel-Anämie, sollten Sie auf jeden Fall zuerst ein orales Eisenpräparat versuchen. Nur 10% haben dabei auch wirklich Magen-Darm-Nebenwirkungen (Verstopfung,...). 90% ertragen die Mittel also sehr gut. Man muss wissen, dass heute in der Medizin - meiner Ansicht nach - viel zu häufig und viel zu schnell Eisen in der …

Bewegung und Haltung

Eines meiner Kernthema in Arbeit auch als Sportarzt und Rolfer und auf meiner Website http://www.dr-walser.ch ist die Bewegungs- und Haltungsverbesserung. Zusammengefasst habe ich auf folgenden Seiten darüber bereits geschrieben: GLEICHGEWICHT JOGGING / LAUFEN / GEHEN / WANDERN KÖRPERHALTUNGEN in diversen SPORTARTEN (Fussball, Tennis, Radfahren, Golf, Gewichtheben, Reiten, Klettern, Schwimmen, Skilaufen,...) ROLFING (Verbesserung und Ökonomisierung der …

Burnout

Psychisch-Physischer ErschöpfungszustandIch habe in meiner Hausarztpraxis den Begriff "Burnout" wenig in den Mund genommen, da er meist für die betroffenen Menschen implizierte, dass sie alleine durch die Arbeit "ausgebrannt" sind und selbst wenig dagegen tun können. Natürlich existieren klar Burnout-fördernde Arbeitsstellen, jedoch sind die eigenen Voraussetzungen und Reaktionen darauf genau so wichtig. Es existieren also …

„Saisongerecht“ leben

Monotonie des Verhaltens >>> Frühlingsmüdigkeit Meist leben wir übers ganze Jahr weg plus-minus gleich. Wir gehen ungefähr zur selben Zeit schlafen, verlängern den dunklen Winterabend mit viel Licht und stehen zur selben Zeit auf, da wir in allen Jahreszeiten  immer etwa zur selben Zeit arbeiten gehen. Wir bewegen uns in der warmen Jahreszeit ev. etwas …

Glutensensitivität ist Überempfindlichkeit auf die „Hefeschnellgärung“!

Bis vor Kurzem ging man beim Vorliegen einer Überempfindlichkeit auf Backwaren mit Gluten am ehesten von einer Zöliakie aus. Mittlerweise aber weiss man, das eine "Glutensensitivität" auch ohne Zöliakie vorkommen kann - sogar weitaus häufiger. Bei entsprechenden Symptomen sollte aber dennoch immer zum Ausschluss der wahren Zöliakie Antikörpertests im Blut sowie gegebenfalls eine Magenspiegelung und …

Der Kipppunkt von der Unsterblichkeit zur Unattraktivität

„Das Leben ist eine sehr endliche Veranstaltung, und ab einem bestimmten Punkt ist man auf der anderen Seite. Ich bin mit Mitte 50 aus dem Paradies der Unsterblichkeit gekippt. Ich habe immer gespielt, nichts wirklich ernst genommen, aber auf einmal war er da, der Moment, und ich merkte: Jetzt bin ich angeschossen...“ Ulrich Tukur, deutscher …

Die Plastizität unseres Gehirns.

Seit Jahren ist die Gewissheit gewachsen, dass nicht nur unser Körper eine enorme Selbstheilungs- und Umbaufähigkeit besitzt (eindrückliches Beispiel hier walserblog.ch/2014/05/16/regeneration/), sondern auch unser Nervensystem mit unserem Hirn. Diese Erkenntnis wuchs, als man erlebte wie das Hirn sich auch nach einer grösseren Zerstörung zum Beispiel durch Hirnschlag oder Trauma erstaunlich erholen kann, falls man das …