Gesund werden heisst häufig: unser Leben „Rhythmisieren“

Letzte Woche waren fünf Menschen bei mir zum Gespräch über ihr Leben - und alle fünf litten an „Rhythmusstörungen“. Eine jungen Frau war einfach sehr müde, immer auf Speed, in Spannung, auf Diät wegen unreiner Haut... Eine mit Liebeskummer. Ein mittelalterlicher Mann kam mit einem entgleisten Blutdruck und vielen Medikamenten. Eine Frau mit Schlafstörung. Ein …

Rassismus: Nächstenliebe und Fremdenhass oder Fremdenliebe? Vertrauen vs. Misstrauen? Kittung vs. Spaltung? Frieden vs. Krieg?

Zunehmend weht zwischenmenschlich ein kalter, meist hasserfüllter Geist der Spaltung, ein selbstgerechtes und respektloses Urteil über Andersartige, Fremde, Schwarze, Juden. In der grossen Politik scheint dies in vielen Ländern geradezu Mode geworden zu sein. In Europa durch Brexit, AfD, Pegida, SVP, Rechtsruck in Polen und Ungarn, rassistisch gesinnte Populisten an der Spitze der USA, Brasilien, …

Nicht was wir erleben, sondern wie wir wahrnehmen was wir erleben, macht unser Schicksal aus.

Wir sind keine "Opfer" unseres Schicksals. Nicht WAS wir erleben, sondern WIE wir wahrnehmen was wir erleben, macht unser Schicksal aus! Dies hat schon Alfred Adler, den ich sehr wertschätze, so gesehen.Man darf sogar - analog unserer Wut (Niemand kann dich wütend machen, ausser Du selbst!) - von unserem Glück (aber auch der Angst) behaupten: …

Chronische Entzündungen als zentraler Motor vieler Krankheiten

Chronische Müdigkeit Leonardo da Vinci litt grosse Teile seines Lebens an Schlaffheit und Antriebslosigkeit. An schöpferischer und rastloser Motivation schien es ihm nicht zu fehlen. In einem Brief an den Herzog von Mailand schrieb er 1480, er könne mobile Brücken bauen, alle Arten von Kanonen herstellen und auch Skulpturen aus Ton, Bronze sowie Marmor erschaffen. …

Better-Aging

In diesem Blogbeitrag gehe ich nur kurz auf einige "neuere" Trends und Hype in der "Altersforschung" ein. Mein umfassendes Essay über die Art-of-Aging finden Sie hier. Das "epigenetische Rauschen" - die Kratzer des Lebens wegpolieren Prof. David Sinclair nennt den Alterungsprozess unserer Körperzellen das „epigenetische Rauschen“. Die Informationen zur Regulation der Gene werden ungenauer, je …

Schlafstörungen – wenn es nachts dreht und dreht…

Diese nächtlichen Stunden erscheinen zuerst als unentrinnbare Falle und nur lästig. Sie sind aber auch ein „Geschenk“ um zu mehr Ruhe nachts und auch tagsüber zu kommen.Eine wunderbare Methode um aus diesem Teufelskreislauf zu entkommen und den Inneren Frieden zu erlangen, ist der 6-Schritte-Prozess, von Diederik Wolsak (Autor von „Choose Again. Six Steps to Freedom“) …

Leben ist das langsame Ausatmen der Vergangenheit und das tiefe Einatmen der Gegenwart, um Luft für die Zukunft zu haben.

"Was mich fasziniert am Lachen, sind auch die körperlichen und seelischen Polaritäten zum Weinen. Beobachtet man die Atmung, so geht beim Lachen die Luft stossartig nach aussen, und man atmet danach tief ein. Weine oder schluchze ich, ist es genau umgekehrt: Ich atme lange aus und ruckartig ein. Was sich in diesen beiden Gegenbewegungen offenbart, …

Sensible Luftwege: Chronischer Husten

Ein hyperreagibles Bronchialsystem bezeichnet einen dauerhaften Zustand, der durch eine leichte Reizbarkeit der Schleimhäute unserer Luftwege gekennzeichnet ist. Typische Reizauslöser sind kalte oder auch feuchte Luft, Rauch oder Staub sowie dominante Gerüche.Hyperreaktive oder hyperreagible Bronchien treten gern bei Heuschnupfen-Betroffenen auf. Hier besteht bereits eine Grundreizung durch die alljährliche Pollenallergie, was zusätzliche Reizstoffe stärker wirken lässt. …

Hypersensibilität

Übererregbarkeit oder Hyperreaktivität bei Überempfindlichkeit oder Hypersensibilität, auch Hochsensibilität/Hochsensitivität scheint einer der grössten Triebfedern für pathologische Prozesse in unserem Körper/Psyche zu sein. Dies bezeichnet ein psychologisches und neurophysiologisches Phänomen. Betroffene nehmen Sinnesreize viel eingehender wahr, verarbeiten diese tiefer und reagieren auch dementsprechend stärker darauf als der Bevölkerungsdurchschnitt. Ständige Reize, die wenig abgefedert werden, sind am …

Neuroinflammation

Neuroinflammation, ein Immunsystem nur fürs Gehirn Unser normales Immunsystem würde im Gehirn mehr Schaden anrichten, als zu schützen. Deshalb gibt es im Nervensystem eigene Mechanismen der Krankheitsabwehr, vor allem die Neuroinflammation (die Entzündung von Nerven und Hirn). Bei akuten Krankheiten kann diese Neuroinflammation als Zeichen einer guten Immunantwort auftreten. Sie zeigt sich dann z.B. bei …