Schlafstörungen

Ein Drittel aller Erwachsenen ist von Schlafstörungen betroffen – ein Zustand, der die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen kann!

Mit einer einfachen Verhaltensänderungen wurden in einer grossen, neueren Studie die Hälfte von ihren Schlafstörungen geheilt:
* Reduktion der Zeit, die man im Bett verbringt.
* jeden Tag zur gleichen Zeit aufstehen  (ist wichtiger, als zur selben Zeit ins Bett zu gehen!).
* nicht ins Bett gehen, bevor man schläfrig ist.
* nicht im Bett liegen, wenn man nicht schläft.
* keine Schlafpausen während des Tages!

Mehr zum Schlaf und seinen Störungen auf meiner Website: www.dr-walser.ch/schlaf.htm!