Diabetes mellitus – was tun: Prophylaxe und Therapie?!

Was tun gegen und bei Diabetes?
Hier sind ein paar neue, spannende Ansätze, um den Diabetes zu verzögern und Risiken zu senken. Es handelt sich alles (ausser Metformin natürlich) um Veränderungen, die auch jedem Menschen (ohne Diabetes) sehr gut tun!

  • Mediterrane Küche mit Oliven- oder Rapsöl, Nüssen (eine Handvoll täglich) und viel Gemüse, Obst und v.a. viel Hülsenfrüchte – wenig tierische Proteine.
  • Grüntee (4 Tassen/d) – Zimt (1 bis 6 Gramm pro Tag) – Hafer (3 oder mehr Esslöffel Flocken täglich – an 2 Tagen im Monat nur Haferprodukte essen mit viel Tee und Wasser) – Kurkuma (3 x 1/2 Gramm im Tag)
  • Kaffee (3 oder mehr täglich – auch ohne Koffein)
  • Ferritin (Eisenspeicher) senken – Blut spenden, Konsum an rotem Fleisch senken!
  • Kurzfasten (regelmässig – z.B. einmal pro Woche)
  • Metformin (bei einem BMI über 30 ev. auch als Prävention?!)