ALZHEIMER?!

Frage:

Ab und zu geschieht mir in den letzten Monaten, dass ich peinliche Begegnungen mit guten Bekannten erlebe, deren Namen mir einfach nicht mehr einfallen wollen. Ist dies nun bereits der Beginn meines Alzheimers?!
Susi, 74jährig

Meine Antwort:

Ist es der Name allein, der im richtigen Augenblick nicht abrufbar ist, ist es halb so wild. Dies ist eine ganz normale Alterserscheinung. Namen sind viel schwieriger zu finden als andere Wörter, weil sie weder einen inneren Zusammenhang mit den Eigenschaften einer Person haben, noch einfach umschrieben oder durch Synonyma ersetzt werden können. In höherem Alter kann das zu Schwierigkeiten führen. Dies zeigte eine Untersuchung mit Erwachsenen bis über 80 Jahren, im Vergleich zu Personen mit beginnender Alzheimererkrankung (wie die Schweiz.Fachgesellschaft für Geriatrie mitteilt). Die Untersuchten mussten jeweils namen von 25 ihnen bekannten Personen nennen, deren Foto ihnen vorgelegt wurde. Bis zum Alter von 69 Jahren war die Aktion problemlos. Über 70jährige und erst recht über 80jährige hatten zunehmend Schwierigkeiten. Bei 30 bzw. 40% der gezeigten Personen lag ihnen der Name zwar auf der Zunge, sie wussten, woher sie die Person kannten und was sie tat. Half man ihnen mit dem Anfangsbuchstaben oder mit dem Vornamen, fiel er ihnen sofort wieder ein. Alzheimererkrankte dagegen zeigen nicht nur Schwierigkeiten mit Namen, sie erkennen auch die Person nicht oder haben entscheidende biografische Informationen der gezeigten Person vergessen. Anfangsbuchstaben oder andere Hinweise führen bei ihnen auch nicht zum Ziel.

Mehr zum Morbus Alzheimer auf meiner Website!