Corona-Wortneuschöpfungen

Die besten Corona-Wortneuschöpfungen und Unworte dieser Krise:

  • Quarantanamo
    (Für Einige fühlt sich die Lockdown-Quarantäne in etwa so an…)
  • Covidiot
    (Derjenige, der sich nicht an die Corona-Regeln hält.
    Aber auch der mit dem Hauswartsyndrom, der die Jugendlichen oder Nachbarn massregelt, die zu nah zusammenstehen…)
  • Öffnungsdiskussionsorgien
    (Merkel dixit…)
  • Wirrologen
    (Irgendein x-beliebiger Wissen-schafter und Bescheid-und Besserwisser (u.a. Sprachforscher, Kriminologe, pensioniertes Lungenarzt… aber auch jeder Professor oder Oberschullehrer, der etwas Gescheites über diese Pandemie von sich gibt…), Verschwörungstheoretiker aller Gattung…
  • Maskhole
    für jene, die sich nicht um die Maskenpflicht scheren…

Man soll die Dinge nicht so tragisch nehmen, wie sie sind: Weiteres zum Lachen!